Alte Eichen und Buchen säumen die Dorfstraße in Klein Meckelsen. Solche Exemplare zu fällen soll in Zukunft nicht mehr so leicht möglich sein.

Alte Eichen und Buchen säumen die Dorfstraße in Klein Meckelsen. Solche Exemplare zu fällen soll in Zukunft nicht mehr so leicht möglich sein.

Foto:

Zeven

Klein Meckelsen: Rat stellt sich vor die Bäume

Von Jakob Brandt
18. Dezember 2017 // 15:15

In Klein Meckelsen in der Samtgemeinde Sittensen gibt es noch viele alte Eichen und Buchen. In den vergangenen Jahren aber sind doch hier und da einige verschwunden. Eine Handhabe, solches zu verhindern, gibt es momentan nicht.

Keine allzu strenge Baumschutzsatzung

Jetzt überlegt die Gemeinde, wie man die Bäume schützen kann. Eine allzu strenge Baumschutzsatzung möchte die Kommune nicht erlassen. Gesucht wird eine praktikable Lösung. Einen störenden Baum fällen, das soll auch in Zukunft möglich sein.

Bürgermeister will Menschen sensibilisieren

"Mir ist wichtig, die Menschen im Ort für den Baumschutz zu sensibilisieren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen", sagt Bürgermeister Heiko Schmeichel. "Wir haben schon viel erreicht, wenn über den Erhalt alter Eichen und Buchen nachgedacht wird."

Beschluss im nächsten Jahr

Auf einer der nächsten Ratssitzungen will sich die Politik ausführlich mit dem Baumschutz beschäftigen. Dann soll auch ein Beschluss gefasst werden. Schon werden Befürchtungen laut, dass bis dahin Bäume gefällt werden könnten. Der Bürgermeister glaubt das nicht: "Das wär doch etwas armselig".

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1537 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger