Kreditkartenbetrug: Polizei deckt Warenlager in Bremervörde auf

Waren im Wert von 25.000 Euro stellte die Polizei in Bremervörde sicher.

Zeven

Kreditkartenbetrug: Polizei deckt Warenlager in Bremervörde auf

Von nord24
20. Dezember 2017 // 11:39

Bei einer Hausdurchsuchung in Bremervörde entdeckten die Beamten des Kriminal- und Ermittlungsdienstes ein Warenlager im Wert von über 25.000 Euro. 

Kreditkartenbetrug bei über 100 Bestellungen

Die Bremervörder Polizei ermittelt nun  gegen ein junges Paar im Alter von 23 und 24 Jahren wegen Kreditkartenbetrugs. Im Zeitraum von Mai bis September sollen die Beschuldigten in 18 unterschiedlichen Onlineshops über 100 Bestellungen mit einem Auftragsvolumen von 114.000 Euro getätigt haben.

Von Bekleidung bis Werkzeug

Rund 80 Bestellungen im Wert von 46.000 Euro gelangten tatsächlich zur Auslieferung. Dabei handelte es sich hauptsächlich um Qualitätswerkzeuge, Möbel und Wohnungseinrichtung und Bekleidung.

Waren auch im Internet verkauft

Viele der bestellten Waren nutzte das Paar für den gemeinsamen Haushalt, anderes veräußerten sie über das Internet weiter. Ihnen wird nun Warenkreditbetrug und der gemeinschaftliche und gewerbsmäßige Handel mit den erlangten Waren vorgeworfen.