Auf einem Smartphone zeigt die Corona-Warn-App an, dass der Besitzer zuletzt keine Risiko-Begegnungen hatte. Im Kreis Rotenburg ist die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken zuletzt allerdings wieder gestiegen.

Auf einem Smartphone zeigt die Corona-Warn-App an, dass der Besitzer zuletzt keine Risiko-Begegnungen hatte. Im Kreis Rotenburg ist die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken zuletzt allerdings wieder gestiegen.

Foto: Bert Albers

Zeven

Kreis Rotenburg: Jeder Hundertste positiv getestet

Autor
Von nord24
21. Dezember 2020 // 12:11

Seit Freitag sind im Landkreis Rotenburg 59 neue Corona-Fälle bekannt geworden. Die Zahl aller positiven Tests steigt damit auf 1613.

Hotspot Tarmstedt

Rund 160.000 Menschen leben im Landkreis Rotenburg. Somit wurde bisher etwa jeder Hundertste positiv auf Corona getestet. 20 Personen kostete das Virus das Leben. Akut infiziert sind 241. 75 davon leben in der Samtgemeinde Tarmstedt. Dort hatte sich vergangene Woche ein Corona-Ausbruch in einem Senioren- und Pflegeheim ereignet.

590 in Quarantäne

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 99 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. 590 Kontaktpersonen stehen aktuell unter Quarantäne. Für die Infizierten gilt dies ohnehin.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
365 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger