Mit Schildern soll künftig auch an kreiseigenen Gebäuden Haltung gegen Rassismus gezeigt werden. In anderen Kommunen gibt es das bereits.

Mit Schildern soll künftig auch an kreiseigenen Gebäuden Haltung gegen Rassismus gezeigt werden. In anderen Kommunen gibt es das bereits.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Kreis Rotenburg: Zeichen gegen Rassismus

19. Juli 2020 // 14:00

Der Landkreis Rotenburg will an seinen Gebäuden ein sichtbares Zeichen setzen gegen Rassismus und jede Form von Ausgrenzung.

Nicht an Schulen

Ein Schild oder eine Plakette mit der Aufschrift „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ soll an den Gebäuden angebracht werden. Ausnahmen gibt es allein für die kreiseigenen Schulen, weil es dafür bereits eigene Projekte gibt wie „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“.

„Rassismus ist ein Problem“, betonten Sprecher aller Kreistagsfraktionen. Rotenburg wolle seine Vorbildfunktion wahrnehmen und Kante zeigen.

Ob die Wahl für die Aktion einstimmig ablief, das lest Ihr bei NORD|erlesen

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1493 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger