Kinder warten auf den Schulbus. Im Landkreis Rotenburg läuft es noch immer nicht überall rund mit den Verbindungen.

Kinder warten auf den Schulbus. Im Landkreis Rotenburg läuft es noch immer nicht überall rund mit den Verbindungen.

Foto: Kraufmann/dpa

Zeven

Landkreis Rotenburg: Im Busverkehr läuft's noch immer nicht rund

Von Bert Albers
17. November 2019 // 17:15

Seit Schuljahresbeginn gilt im Landkreis Rotenburg ein komplett neuer Fahrplan. Die Überarbeitung hatte Jahre gedauert. Allerdings lösten die Veränderungen eine riesige Beschwerdewelle aus. Und noch immer sind die Probleme nicht abgearbeitet.

Eltern beschweren sich

Neue Zeiten, neue Strecken, neue Haltestellen: Vor allem Eltern beschwerten sich in den zurückliegenden Monaten über Probleme. Denn der Busverkehr im Landkreis besteht zu 90 Prozent aus Schulbussen. Und wenn es um die Sicherheit und Pünktlichkeit ihrer Kinder geht, dann kennen Mütter und Väter keinen Spaß.

Viele Probleme im Kreis Rotenburg

Mittlerweile sind die Probleme vielerorts behoben. Es gibt aber noch immer viele. Etwa in Bademühlen. Dort kommen Kinder oft zu spät zur Schule gelangen nur unter Gefahren in den Bus. In Vorwerk komme der Schulbus manchmal gar nicht. Und eine Rhaderin berichtet von langen Wartezeiten an einer Zevener Schule, wenn dort mal eine Stunde ausfällt.

Ab Dezember weitere Verbesserungen

Immerhin: Die Kreisverwaltung weiß, dass noch viel Arbeit wartet. Man sei dran an den Problemen. Ab Dezember rechnet der Erste Kreisrat mit weiteren Verbesserungen.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
633 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger