Pferde vor einem gelb blühenden Rapsfeld. In der Region werden solche Bilder immer seltener, denn Raps verschwindet mehr und mehr aus der Landschaft.

Pferde vor einem gelb blühenden Rapsfeld. In der Region werden solche Bilder immer seltener, denn Raps verschwindet mehr und mehr aus der Landschaft.

Foto: dpa

Zeven

Landkreis Rotenburg: Immer weniger Raps wird angebaut

23. September 2020 // 11:30

Der Raps verabschiedet sich, wird immer seltener angebaut. Im Landkreis Rotenburg sind es nur noch 737 Hektar, was 0,9 Prozent der Ackerfläche entspricht.

Erträge überzeugen nicht

Landwirt Hans-Wilhelm Fahjen aus Groß Meckelsen beispielsweise will es noch einmal versuchen und Raps anbauen. Sollten die Erträge wieder nicht überzeugen, soll‘s das letzte Mal gewesen sein.

Pflanze mit vielen Vorteilen

Pflanzenbauberater Paul Steingröver bedauert die Entwicklung, denn ackerbaulich hat Raps viele Vorteile. Er weiß, warum die Ölfrucht an Attraktivität verliert, weiß aber auch, wie man ihr das Überleben ermöglichen kann.

Wie, das erfahrt ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
862 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger