Seit zwei Tagen liegt die „7-Tage-Inzidenz“ im Landkreis Rotenburg erstmals seit Oktober bei unter 50 auf 100.000 Einwohner und damit bundesweit im unteren Bereich, was die Zahl der Corona-Infizierten betrifft.

Seit zwei Tagen liegt die „7-Tage-Inzidenz“ im Landkreis Rotenburg erstmals seit Oktober bei unter 50 auf 100.000 Einwohner und damit bundesweit im unteren Bereich, was die Zahl der Corona-Infizierten betrifft.

Foto: Center for Disease Control/Planet Pix/dpa

Zeven

Landkreis Rotenburg: Weniger Infizierte, mehr Tote

19. Januar 2021 // 12:21

Die Zahl der im Landkreis Rotenburg registrierten Corona-Fälle sinkt weiter. Zugleich meldet die Behörde aber auch zwei weitere Todesfälle.

Sieben neue Corona-Fälle

Seit Montag sind sieben neue Corona-Fälle bekannt. Damit gibt es aktuell 167 Infizierte, von denen sich 22 Personen in stationärer Behandlung befinden. Am Vortrag waren es noch 189 Infizierte. Die „7-Tage-Inzidenz“ liegt für das gesamte Kreisgebiet jetzt bei 47 Neuinfektionen in Bezug auf 100.000 Einwohner (Vortag 48).

Zwei Todesfälle

Allerdings gibt es zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit Corona im Landkreis: Eine 86-jährige Frau aus Wilstedt ist bereits am 30. Dezember verstorben. Sie war Bewohnerin eines Senioren- und Pflegeheimes. „Bei der Übermittlung der Daten kam es zu Verzögerungen“, teilt der Landkreis mit. Am Montag verstarb eine 80-jährige Frau aus der Samtgemeinde Selsingen in der OsteMed-Klinik Bremervörde.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
753 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger