Das Foto zeigt die dicht an dicht stehenden Ferkel auf dem Tiertransporter.

Dicht an dicht: Dieser Laster hatte 180 Ferkel zu viel an Bord. Die Rotenburger Polizei erwischte ihn auf der A 1.

Foto: Polizei

Zeven

Laster überladen: Zu viele Ferkel an Bord

5. Februar 2021 // 11:35

Die Polizei in Rotenburg hat am Donnerstag gleich mehrere Brummifahrer erwischt, die auf A1 mit einem überladenen Laster unterwegs waren.

780 Ferkel geladen

Ein Tiertransporter hatte 780 Ferkel auf der Ladefläche. Das waren knapp sechs Tonnen oder 15 Prozent zu viel. Auf Anordnung der Polizisten mussten 180 Tiere auf ein anderes Fahrzeug umgeladen werden.

Textilien bis unter die Decke

Beim Öffnen der Hecktüren eines Sprinters entdeckte die Polizei, dass das Fahrzeug bis unter die Decke mit Textilien beladen war. Die Menge der Stoffe überschritt das zulässige Gesamtgewicht um rund 1000 Kilogramm. Damit war der Transporter um über dreißig Prozent überladen. Auch hier mussten die zu viel geladenen Textilien vom Sprinter genommen werden.

40 Prozent zu viel

Ein andere Klein-Laster wurde laut Polizei für einen Umzug genutzt. Die Verantwortlichen hatten die Ladefläche zwar gut bepackt, das zulässige Gesamtgewicht aber um rund 1500 Kilogramm und somit um über 40 Prozent überschritten. So durfte der Fahrer des Lasters nicht weiterfahren.

Fahrer muss umladen

Erwischt wurde auch ein Kraftfahrer, der mit einem niederländischen Lastkraftzug aus Norwegen in Richtung Bremen unterwegs. Geladen hatte er knapp 48 Tonnen frischen Lachs. Damit war das Fahrzeug um rund 8000 Kilogramm Fisch oder etwa zwanzig Prozent überladen. Um weiterfahren zu können, musste auch dieser Fahrer dafür sorgen, dass die überzählige Ladung auf einen anderen Lastwagen umgeladen wurde.

Polizei leitet Bußgeldverfahren ein

Neben den Bußgeldverfahren, die die Beamten gegen Fahrer und deren Arbeitgeber einleiteten, regten sie in allen Fällen auch eine sogenannte Vermögensabschöpfung an. Mit diesem rechtlichen Instrument kann der Staat finanzielle Gewinne, die durch strafbare Handlungen erlangt werden, einziehen.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
938 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger