Mit seiner Predigt zur Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium erinnerte Pfarrer Hans-Günter Sorge an den Kern der Feiertage.

Mit seiner Predigt zur Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium erinnerte Pfarrer Hans-Günter Sorge an den Kern der Feiertage.

Foto: Kurth

Zeven

Licht der Hoffnung in schwerer Zeit in Zeven

27. Dezember 2020 // 14:41

Beim Drive-in-Gottesdienst in Zeven versuchte Pfarrer Hans-Georg Sorge den Besuchern ein Licht der Hoffung in schweren Zeiten zu geben.

Zwar war es für den Wohnmobilpfarrer aus Hildesheim keine Premiere, aber für die katholische Doppel-Gemeinde Christ König Zeven und Corpus Christi Rotenburg sehr wohl, und auch die Besucher in den mehr als 60 Fahrzeugen auf dem Zevener Veranstaltungsgelände dürften das erste Mal bei einem Drive-in-Gottesdienst dabei gewesen sein.

Und so wurde gemeinsam ein überaus ungewöhnlicher Gottesdienst gefeiert, mit Gesang und Gebeten in den Autos. Nur der Esel durfte im Freien sein Geschrei weithin erschallen lassen.

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
654 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger