Ein Mann aus der Samtgemeinde Fintel ist in den vergangenen Monaten einer Betrügerin auf den Leim gegangen. Das berichtet die Polizei.

Ein Mann aus der Samtgemeinde Fintel ist in den vergangenen Monaten einer Betrügerin auf den Leim gegangen. Das berichtet die Polizei.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Zeven

Liebesbetrug: Finteler verliert 17.000 Euro

Von Joachim Schnepel
23. April 2021 // 14:59

Ein Mann aus der Samtgemeinde Fintel ist in den vergangenen Monaten einer Betrügerin auf den Leim gegangen.

Frau über Dating-Plattform kennengelernt

Über eine Dating-Plattform hatte er im August letzten Jahres eine Frau kennengelernt. Im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus eine emotionale Bindung. Als das Vertrauensverhältnis aufgebaut war, folgte der betrügerische Part des Kontaktes.

Er überweist 17.000 Euro

Die Frau gab an, Gold nach Deutschland ausführen zu wollen. Dazu müsse zuvor jedoch eine Gebühr an den Staat Ghana gezahlt werden. Geschickt brachte die Frau den Mann dazu, 17.000 Euro zu überweisen. Als ihm der Betrug bewusst wurde, war es zu spät. Er erstattete eine Strafanzeige und dürfte sein Erspartes vermutlich verloren haben. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Betrugsmasche, die immer mehr zunimmt.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
582 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger