Der neue Funkmast in Breddorf steht schon mal.

Der neue Funkmast in Breddorf steht schon mal.

Foto: Heike Stöver

Zeven

Mobil telefonieren? Geduld ist gefragt

2. Oktober 2020 // 13:21

Das Leben in einem Funkloch scheint für die Breddorfer bald ein Ende zu haben, der seit Jahren gewünschte Mast für Mobilfunk wurde aufgestellt.

Null Empfang

Die neue Anlage ist an der Ehebrocker Straße auf Grund und Boden der Gemeinde Breddorf zu finden. „Wir haben lange nach einem geeigneten Grundstück gesucht, und dann passte dort alles wie die Faust aufs Auge“, freut sich Bürgermeister Günther Ringen. Doch bis die Breddorfer endlich mobil telefonieren können, wird es noch etwas dauern.

Arbeiten abgeschlossen

Der Fundamentbau, die Erdarbeiten und die Herrichtung des Mastes seien soweit abgeschlossen, erklärt Andreas Timmer, Bauleiter vonseiten des Mastherstellers aus Esterwegen. Im nächsten Schritt könne die Deutsche Telekom AG die Anlage in Betrieb nehmen.

Doch so schnell wird das nichts mit dem Handyempfang und dem störungsfreien Telefonieren. Geduld ist weiterhin gefragt, erfährt die ZEVENER ZEITUNG auf Nachfrage bei der Deutschen Telekom AG.

Wie lange das Dorf noch im Funkloch steckt, lest Ihr am Montag in der ZEVENER ZEITUNG

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
88 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger