Die Polizei macht bei Ermittlungen nach einem Mord in Visselhövede offenbar große Fortschritte.

Die Polizei macht bei Ermittlungen nach einem Mord in Visselhövede offenbar große Fortschritte.

Foto: picture alliance / dpa

Zeven
Blaulicht

Mord in Visselhövede: Todesschütze gefasst?

21. April 2021 // 15:33

Jetzt geht’s Schlag auf Schlag: In Zusammenhang mit einem Mord in Visselhövede (Kreis Rotenburg) gab es Festnahmen in den Niederlanden.

In Visselhövede niedergeschossen

Der Mord an einem aus Albanien stammenden Mann hatte sich 2017 in Visselhövede ereignet. Er war auf offener Straße niedergeschossen worden. Später verurteilte ein Gericht einen Beteiligten. Doch der eigentliche Todesschütze blieb verschwunden.

Niederländer greifen zu

Fortschritte machen die Ermittlungen seit dieser Woche. So fand die Polizei bei einer Suchaktion eine vergrabene Waffe. Nun freut sich die „Mordkommission Motorrad“ über die Festnahme zweier Männer in den Niederlanden. Sie wurden in Amsterdam und Rotterdam von Spezialeinheiten der niederländischen Polizei gefasst.

Beide in U-Haft

Einem 34-jährigen Albaner wird vorgeworfen, die tödlichen Schüsse abgegeben zu haben. Ein 30-jähriger Landsmann soll sich an der Planung, Vorbereitung und Ausführung der Tat beteiligt haben. Beide befinden sich in Untersuchungshaft.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
521 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger