Beamte der Bundespolizei haben in Passau einen 41-Jährigen verhaftet, der in Oerel versucht haben soll, einen Mann umzubringen.

Beamte der Bundespolizei haben in Passau einen 41-Jährigen verhaftet, der in Oerel versucht haben soll, einen Mann umzubringen.

Foto: picture alliance / dpa

Zeven
Blaulicht

Mordversuch in Oerel: Polizei fasst Verdächtigen

Autor
Von nord24
7. Dezember 2020 // 13:41

Mordversuch wird einem Mann vorgeworfen, der der Bundespolizei in Bayern ins Netz ging. Die Tat hatte sich im Februar in Oerel ereignet.

Zur Fahndung ausgeschrieben

Der Mann wurde am späten Samstagabend auf der A 3 an der Kontrollstelle Rottal-Ost festgenommen. Bei der Überprüfung des Festgenommenen stellten die Beamten im polizeilichen Informationssystem eine Fahndungsausschreibung der Staatsanwaltschaft Stade fest. Der Beschuldigte ist demnach dringend verdächtig, zusammen mit zwei weiteren Beteiligten im Februar 2020 in Oerel versucht zu haben, einen 41-jährigen Mann heimtückisch und aus Rache zu töten.

Mittäter sitzen ein

Seine beiden 27 und 29 Jahre alten mutmaßlichen Mittäter waren bereits im November festgenommen worden. Sie sitzen in Justizvollzugsanstalten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ein. Ein Gericht ordnete gegen den 41-Jährigen Untersuchungshaft wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung an. Im Anschluss an die Ermittlungen lieferte ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Passau ein.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
472 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger