Gut zehn Monate nach dem Abriss der alten Holzbrücke ist jetzt die neue, rund 880.000 Euro teure Oste-Brücke eingeweiht worden.

Gut zehn Monate nach dem Abriss der alten Holzbrücke ist jetzt die neue, rund 880.000 Euro teure Oste-Brücke eingeweiht worden.

Foto: Hilken

Zeven

Neue Oste-Brücke an Eitzter Wassermühle eingeweiht

Von Lutz Hilken
12. April 2019 // 16:15

Die neue Oste-Brücke an der Eitzter Wassermühle ist für den Verkehr freigegeben. Die Einweihung erfolgte zehn Monate nach dem Abriss der alten Holzbrücke.

880.000 Euro für Oste-Brücke

Rund 880.000 Euro sind an Kosten veranschlagt. Diese werden wohl auch eingehalten. 200.000 Euro davon übernimmt das Land Niedersachsen aus Tourismus-Mitteln. Denn die Brücke liegt idyllisch gelegen an Wassermühle mit Oste-Café, Anlegestelle für Kanufahrer sowie Rad- und Wanderwegen.

Proteste gegen Betonbau

Dass die Brücke nicht wie ursprünglich geplant als Betonbau entstand, ist Protesten zu verdanken. Die Politik dachte um, entschied sich für eine teurere Variante mit Holzgeländer, Holzbohlen-Belag und farblich angepassten Stahlträgern. Das kommt an. Während der Einweihung ist das Bauwerk als "Schmuckstück" gelobt worden.
Warum der Bau der Oste-Brücke trotz Protesten und Bauverzögerungen zu einem glücklichen Ende führte, lest ihr in der Samstag-Ausgabe der ZEVENER ZEITUNG.         

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8133 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram