Klaus Schröder (rechts) und Stefan Fitschen-Hobbeling, Geschäftsführer der Biogasanlage in Malstedt, wollen direkt daneben die Pilotanlage für die Nährstoff-Rückgewinnung bauen lassen.

Klaus Schröder (rechts) und Stefan Fitschen-Hobbeling, Geschäftsführer der Biogasanlage in Malstedt, wollen direkt daneben die Pilotanlage für die Nährstoff-Rückgewinnung bauen lassen.

Foto: Hilken

Zeven

Neue Technik: Pilotprojekt in Malstedt soll Gülle-Problem lösen

Von nord24
20. Dezember 2019 // 17:15

Wohin mit der Gülle? Das ist eine Frage, die viele Landwirte umtreibt. Die Lösung erhoffen sich zwei Biogas-Unternehmer von einer neuen Technik, die die Rückgewinnung pflanzlicher Nährstoffe aus Gülle und Gär-Resten zum Ziel hat. Die Pilot-Anlage soll in Malstedt entstehen.

Info-Abend in Malstedt

Der Unternehmer Ulrich Geltz aus Baden-Württemberg hat das Verfahren entwickelt,  die aus Gülle den Phosphor "ausfällen" kann. Auf diese Weise soll es möglich sein, die Gülle komplett in ihre Bestandteile aufzuspalten und zu recyceln.  Klaus Schröder und Stefan Fitschen-Hobbeling, die in Malstedt eine Biogasanlage betreiben, hörten von dem Verfahren und lernten Ulrich Geltz kennen. Jetzt stellten sie interessierten Bürgern das Projekt vor.

50 interessierte Bürger

Rund 50 Bürger verfolgten den Informationsabend.  Rund 30 000 Tonnen aus der Malstedter Biogasanlage sollen pro Jahr verarbeitet werden. 70 000 Tonnen kann die Pilotanlage recyceln.  Damit hätten auch andere Landwirte die Chance, ihre Gülle dort verarbeiten zu lassen. Der Gemeinderat hat nichts gegen das Vorhaben, stimmte noch am gleichen Abend für eine Änderung des Bebauungsplanes. Die Pilotanlage soll auf 400 Quadratmetern direkt neben der Biogasanlage entstehen.
Was die Initiatoren der Pilot-Anlage vorhaben, lest Ihr in der Samstag-Ausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

465 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger