Im Falle der gezogenen Notbremse wäre im Landkreris rotenburg das Terminshoppen wieder vorbei gewesen. Vorerst kann es damit also weitergehen.

Im Falle der gezogenen Notbremse wäre im Landkreris rotenburg das Terminshoppen wieder vorbei gewesen. Vorerst kann es damit also weitergehen.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Zeven

Notbremse wird im Kreis Rotenburg nicht gezogen

30. März 2021 // 17:57

Ende vergangener Woche sah es danach aus, dass die Corona-Notbremse gezogen werden muss. Das bleibt dem Kreis Rotenburg erspart – vorerst.

Unter „Notbremse“ wird die Rücknahme der minimalen Lockerungen verstanden, die Bund und Länder Anfang März beschlossen hatten. Das hätte vor allem das Terminshopping betroffen.

Im Landkreis Rotenburg stand das im Raum, nachdem der Inzidenzwert am Freitag auf 101 gestiegen war. Allerdings fiel die Zahl der Corona-Neuinfektionen am Dienstagmorgen auf 98 je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen. Seit Montag waren lediglich fünf neue Fälle bekanntgeworden. Damit wurde der vereinbarte Schwellenwert von 100 wieder unterschritten. Und so entfällt die Grundlage für strengere Maßnahmen.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
987 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger