Am Nord-West-Ring in Zeven ist der Abschnitt, in dem nur 50 gefahren werden darf, deutlich geschrumpft.

Am Nord-West-Ring in Zeven ist der Abschnitt, in dem nur 50 gefahren werden darf, deutlich geschrumpft.

Foto: Millert

Zeven

Ortsschild in Zeven versetzt: Sorge bei Anwohnern

Von Bert Albers
30. September 2019 // 15:15

Am Nord-West-Ring in Zeven wurden die Ortsschilder versetzt. Plötzlich fahren Autos 70, wo schon manches Wohnhaus steht. Die Anlieger sind nun in Sorge. 

Ortsschild um 400 Meter versetzt

Um rund 400 Meter wurde der Abschnitt verkürzt, in dem Tempo 50 galt. Die Stadt hat laut Pressesprecher damit auf Vorgaben der Straßenverkehrsordnung reagiert. Viele Bürger machen sich allerdings Sorgen. Unter anderem, weil in dem Gebiet viele Kinder unterwegs sind. Es gibt zwei Schulen und eine Kita dort.

Stadt Zeven will messen

Zudem sind schnelle Fahrzeuge auch lauter. Immerhin: Die Stadt hat Tempomessungen am neuen Ortseingang zugesagt. Je nach Ergebnis könnte die 50er-Zone auf den Bereich jenseits der Ortsschilder ausgedehnt werden.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8046 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram