Gummistiefel hängen in einer Kita umgedreht in einem Regal. Die Krippenkinder im Kindergarten Fasanenweg in Tarmstedt werden ihre Stiefel in der kommenden Woche auch nicht brauchen.

Gummistiefel hängen in einer Kita umgedreht in einem Regal. Die Krippenkinder im Kindergarten Fasanenweg in Tarmstedt werden ihre Stiefel in der kommenden Woche auch nicht brauchen.

Foto: Albers

Zeven

Personalmangel in Tarmstedt: Krippenkinder müssen zuhause bleiben

Von Bert Albers
10. Oktober 2019 // 17:15

In Tarmstedt haben Krippenkinder Zwangsferien. In der kommenden Woche bleibt die "Bärengruppe" im Kindergarten Fasanenweg geschlossen. Die betroffenen Eltern sind sauer.

Eltern von 15 Kindern betroffen

15 Jungen und Mädchen unter drei Jahren müssen ab Montag zuhause bleiben. Das stellt viele berufstätige Eltern vor ein Problem. Schließlich sind sie auf die Betreuung angewiesen. Doch an der vorübergehenden Schließung führt kein Weg vorbei.

DRK betreibt Kitas in Tarmstedt

Das DRK als Betreiber der Tarmstedter Kindergärten hat zu wenig Personal. Urlaub, Krankheit und eine Kündigung haben den Engpass verursacht. Fachkräfte zu finden, sei während des laufenden Kita-Jahres beinahe unmöglich, so das DRK.

Eltern zahlen trotzdem

Die Eltern fühlen sich allein gelassen. Und sie sind sauer, weil sie trotzdem zahlen müssen.
Warum Eltern die Gebühr für die kommende Woche nicht erstattet bekommen und was der Geschäftsführer des DRK zu der Sache sagt, steht am Freitag in der Zevener Zeitung.
 

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8577 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram