Die Sittenser Autobahnpolizei beanstandete 61 von 84 kontrollierten Lkw, die auf der Autobahn 1 unterwegs waren.

Die Sittenser Autobahnpolizei beanstandete 61 von 84 kontrollierten Lkw, die auf der Autobahn 1 unterwegs waren.

Foto: Gentsch/dpa

Zeven

Polizei holt Lastwagen von der Autobahn 1

Von nord24
25. Februar 2020 // 16:07

Bei einer Kontrolle des Schwerlastverkehrs auf der A1 kontrollierte die Polizei 84 Fahrzeuge. In 61 Fällen gab’s ein Bußgelder wegen Verstößen.

30 Prozent überladen

Die Autobahnpolizei Sittensen hat in der vergangenen Woche gezielt den Schwerlastverkehr auf der Hansalinie A1 zwischen Bremen und Hamburg kontrolliert. Die Beamten stoppten 84 Fahrzeuge und hatten reichlich Grund für Beanstandungen. So stellten sie Verstöße gegen die Sozialvorschriften fest. Einige Transporte waren überladen. In anderen Fällen war die Ladung unzureichend gesichert. In 61 Fällen droht den Betroffenen ein Bußgeld. Fünfzehn Mal wurde die Weiterfahrt untersagt. So hatte der Fahrer eines Mercedes-Spinter aus Bremen sein Fahrzeug so vollgepackt, dass es um 30 Prozent überladen war.

Mehr als 2000 Euro Kaution

Gleich drei Sattelzüge, beladen mit Betonteilen, zogen die Beamten der Autobahnpolizei aus dem Verkehr. Für einen vorschriftsmäßigen Transport hätten rutschhemmende Matten unter der Fracht liegen müssen. Außerdem zählten die Polizisten nur zehn Spanngurte zur Ladungssicherung. Vorgeschrieben wären für diesen Transport 36 Gurte. Neben den Bußgeldverfahren erhob die Polizei Sicherheitsleistungen - das sind Kautionen, die ausländische Fahrer als Sicherung des zu erwartenden Verfahrens zahlen müssen - in Höhe von mehr als 2000 Euro.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
597 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger