Die Sittenser Polizei hat Ermittlungen zu den Zerstörungen in Sittensen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Sittenser Polizei hat Ermittlungen zu den Zerstörungen in Sittensen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Foto: Patrick Seeger/dpa

Zeven

Randalierer ziehen nachts durch Sittensen

Von thorsten.kratzmann
4. Oktober 2018 // 17:06

Über den vergangenen Feiertag hinweg waren Randalierer in Sittensen unterwegs. Die Spur der Verwüstung zieht sich von der Stader Straße bis zum Heimathausgelände. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch oder in der Folgenacht begingen die Unbekannten mehrere Sachbeschädigungen, die heute bei der Polizei angezeigt wurden. Die Beamten ermitteln jetzt.

Von Nord nach Süd zieht sich die Spur der Verwüstung

Im Norden der Ortschaft zerstörten der oder die Täter eine in der Stader Straße aufgestellte Baustellenampel. An einem Geschäft in der Hamburger Straße beschädigten sie die Außenbeleuchtung und in der Alten Dorfstraße entwendeten sie zwei Absperrbaken inklusive Beleuchtung. Auch auf dem Heimathausgelände wüteten die Randalierer: Sie zerstörten zwei Außenlampen, knickten einen Obstbaum ab und warfen eine Sitzbank um. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 04282/594140.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

898 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger