In mehreren Bundesländern fanden Razzien statt. Es ging um Schleusungskriminalität in Zusammenhang mit gewerbsmäßiger Urkundenfälschung und Scheinehen.

In mehreren Bundesländern fanden Razzien statt. Es ging um Schleusungskriminalität in Zusammenhang mit gewerbsmäßiger Urkundenfälschung und Scheinehen.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Razzia gegen Schleuser auch in Bremervörde

Von Nord24
2. März 2020 // 18:41

Im Rahmen eines europaweiten Ermittlungsverfahrens haben Polizei und Zoll ein Restaurant in Bremervörde durchsucht. Es ging um Schleuserkriminalität.

Wie die Polizei Bad Segeberg am Montag mitteilte gabe es bereits vergangene Woche Razzien in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen. 28 Privat- und Gewerbeobjekte wurden durchsucht. Gegen einen 44-jährigen indischen Hauptverdächtigen aus Schleswig-Holstein wurde Haftbefehl wegen Fluchtgefahr vollstreckt, außerdem beschlagnahmten die Ermittler Bargeld im mittleren fünfstelligen Bereich sowie zahlreiche Datenträger, Dokumente und Papiere. In zwei Fällen bestätigte sich darüber hinaus der Verdacht des illegalen Aufenthalts.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7447 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram