Messer und Gabel liegen  auf einer Serviette in einem griechischen Restaurant. In Tarmstedt  wird es auch künftig griechische Küche geben, das Restaurant "Olympia" bleibt dem Ort erhalten.

Messer und Gabel liegen auf einer Serviette in einem griechischen Restaurant. In Tarmstedt wird es auch künftig griechische Küche geben, das Restaurant "Olympia" bleibt dem Ort erhalten.

Foto: Burgi/dpa

Zeven

Rettung für bedrohtes Restaurant: "Grieche" plant Neubau in Tarmstedt

Von Bert Albers
5. Oktober 2017 // 20:25

Happy End im Drama ums "Olympia": Das griechische Restaurant hat einen neuen Standort in Tarmstedt gefunden. An der Straße Bauernreihe soll es einen Neubau beziehen. Allerdings wird den Betreibern die Zeit knapp.

Nur die Baugenehmigung fehlt noch

Direkt neben dem Lokal "Bauernreihe No. 8" will Familie Lazarou eine neue Gaststätte bauen. Das Grundstück ist bereits gekauft. Jetzt fehlt nur noch die Baugenehmigung.

Es bleibt nur wenig Zeit zum Bauen

Die wird voraussichtlich in ein paar Wochen vorliegen. Und dann müssen die Bauarbeiter Vollgas geben. Denn bereits Mitte nächsten Jahres soll möglichst alles fertig sein.

Der alte Pachtvertrag wurde nicht verlängert

Grund für die Eile: Der Pachtvertrag am bisherigen Standort läuft aus. Dort ist das Restaurant in einem Gebäude untergebracht, das Edeka gehört. Weil die Supermarktkette selbst Neubaupläne hat, will sie den Pachtvertrag nicht verlängern.

Die Betreiber wollten sogar schon weg aus Tarmstedt

Seit Monaten hatten die "Olympia"-Betreiber deshalb nach einem neuen Standort gesucht. Sogar ein Weggang aus Tarmstedt stand zur Debatte. Entsprechend besorgt waren die Stammgäste. Doch jetzt können sie aufatmen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

873 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger