Ein Bagger ist seit ein paar Tagen in der Gartenstraße in Zeven im Dauereinsatz: Die Fertigstellung des Rossmann-Neubaus ist für Oktober/November geplant.

Ein Bagger ist seit ein paar Tagen in der Gartenstraße in Zeven im Dauereinsatz: Die Fertigstellung des Rossmann-Neubaus ist für Oktober/November geplant.

Foto: Stange

Zeven

Rossmann-Neubau in Zeven: Eröffnung verzögert sich

Von Sophie Stange
16. Februar 2018 // 12:12

Mehrere kleine Sandberge und ein Bagger im Dauereinsatz: Das ist das Bild, das seit ein paar Tagen in der Zevener Gartenstraße zu sehen ist. Eigentlich war der Baustart des Rossmann-Neubaus schon im vierten Quartal 2017 geplant. Eine fehlende Baugenehmigung habe die Arbeiten jedoch verhindert, heißt es aus dem Zevener Rathaus.

Pfahlgründung geplant

Derzeit wird das Baufeld mit einem Bagger freigemacht, um den Tiefbau zu ermöglichen, teilt die Pressestelle der Drogeriemarktkette mit. „Aufgrund der widrigen Bodenbeschaffenheit wird zudem eine Pfahlgründung vorgenommen“, erklärt Pressereferentin Vivian Thürnau.

Fertigstellung verschiebt sich

Durch den verzögerten Baustart verschiebt sich auch der Fertigstellungstermin nach hinten. Ursprünglich war mal von Sommer 2018 die Rede. Dieser Termin könne durch die Verzögerungen nicht mehr eingehalten werden. Das Gebäude wird erst im Oktober oder November fertig, so Thürnau weiter.

Eröffnung voraussichtlich im November

Geplant ist eine Verkaufsfläche von rund 770 Quadratmetern. Zudem sollen 25 Parkplätze entstehen. Im Gebäude finden ein Café und eine  Bäckerei Platz. Hinzu kommt eine Fläche für die Außengastronomie und im Obergeschoss soll es drei Wohnungen geben. Einkaufen können Kunden voraussichtlich erst Mitte oder Ende November. Auf einen konkreten Eröffnungstermin legt sich der Bauherr noch nicht fest.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
371 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger