Die Polizei hat am 5. November 2020 einen toten 4-Jährigen aus der Wümme bei Rotenburg geborgen. Die Staatsanwaltschaft klagt jetzt die Mutter wegen Totschlags an.

Die Polizei hat am 5. November 2020 einen toten 4-Jährigen aus der Wümme bei Rotenburg geborgen. Die Staatsanwaltschaft klagt jetzt die Mutter wegen Totschlags an.

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Rotenburg: Mutter wird wegen Totschlag angeklagt

26. Februar 2021 // 11:52

Nach dem Tod eines 4-jährigen Jungen in Rotenburg erhebt die Staatsanwaltschaft Verden Anklage wegen Totschlags gegen die Mutter.

Am 5. November 2020 wurde ein 4-jähriger Junge leblos aus der Wümme in Rotenburg geborgen. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Verden gegen die 40-jährige Mutter des Kindes Anklage wegen Totschlags erhoben.

Die Frausoll das Diakonieklinikum in Rotenburg mit ihrem behandlungsbedürftigen Sohn verlassen und ihn wohl aus Angst um die Entziehung des Sorgerechts abends in den Fluss geworfen haben. Darin ertrank er.

Anschließend soll sie selbst versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Die Angeschuldigte ist weiterhin einstweilig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Die Staatsanwaltschaft hat mit Anklageerhebung die Umwandlung in einen Untersuchungshaftbefehl beantragt.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
201 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger