Ein Arzt nimmt mit einem Tupfer einen Abstrich für einen Coronatest. Im Landkreis Rotenburg spielen sich Szenen wie diese zurzeit dutzendfach ab. Das Gesundheitsamt geht Corona-Fällen unter anderem in Schulen und Kitas nach.

Ein Arzt nimmt mit einem Tupfer einen Abstrich für einen Coronatest. Im Landkreis Rotenburg spielen sich Szenen wie diese zurzeit dutzendfach ab. Das Gesundheitsamt geht Corona-Fällen unter anderem in Schulen und Kitas nach.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Rotenburg: Quarantäne-Fälle verdoppeln sich

24. September 2020 // 18:45

Mehrere Kita-Gruppen sind geschlossen, viele Schüler müssen zuhause bleiben. Corona hat im Kreis Rotenburg die Zahl der Quarantäne-Fälle steigen lassen.

36 Infizierte

Aktuell dürfen sich im Landkreis rund 320 Personen nicht unter Menschen begeben. Mittwochnachmittag hatte die Zahl noch halb so hoch gelegen. Akut infiziert sind 36 Personen. Allerdings ist mit mehr zu rechnen.

Freitag neue Ergebnisse

Zurzeit werden Abstriche von diversen Kindergartenkindern und Schülern untersucht. Mit Ergebnisse ist am Freitag zu rechnen. Ausgangspunkt der meisten neuen Infektionen war eine Glaubensgemeinschaft in Westertimke bei Tarmstedt. Sie soll mehrere lange Gottesdienste gefeiert und dabei gesungen haben.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
276 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger