Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometern versuchte am Dienstagabend gegen 19 Uhr ein Kleinkraftradfahrer der Polizei zu entkommen. Er wurde geschnappt. Das berichtet die Polizei

Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometern versuchte am Dienstagabend gegen 19 Uhr ein Kleinkraftradfahrer der Polizei zu entkommen. Er wurde geschnappt. Das berichtet die Polizei

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Rotenburg: Rasender Kradfahrer flüchtet vor Polizei

Von Nord 24
7. Oktober 2020 // 11:35

Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometern versuchte am Dienstagabend gegen 19 Uhr ein Kleinkraftradfahrer der Polizei zu entkommen.

Er flüchtet über den Gehweg

Der 18-Jährige war einer Funkstreifenbesatzung auf dem Penny-Parkplatz in Rotenburg aufgefallen. Als der Fahrzeugführer kontrolliert werden sollte, flüchtete er über den Gehweg der Verdener Straße in Richtung Lungenklinik Unterstedt.

Waghalsige Fahrt

Dort setzte er seine waghalsige Fahrt unter Missachtung jeglicher Anhaltesignale über die Straße Zum Kampwisch in Richtung Waffensen fort. Erst am Kreisel in Waffensen beendete er seinen Fluchtversuch.

Versicherung erloschen

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der junge Fahrer nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung war, die für das schnelle Krad nicht ausreichte. Zudem war die Versicherung erloschen und das Versicherungskennzeichen mit schwarzer Farbe übermalt.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
63 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger