Nach dem Tod eines Mannes ermittelt die Rotenburger Polizei

Nach dem Tod eines Mannes ermittelt die Rotenburger Polizei

Foto: picture alliance / dpa

Zeven
Blaulicht

Rotenburg: Retter finden Mann leblos im Keller

9. Februar 2021 // 09:39

Für ihn kam jede Hilfe zu spät: Ein 62-Jähriger ist in Rotenburg vermutlich an einer Gasvergiftung gestorben.

Mitarbeiter in Sicherheit

Das Unglück ereignete sich am späten Montagnachmittag in einem Geschäftshaus an der Goethestraße. Polizei und Feuerwehr waren über einen möglichen Gasaustritt im Keller eines Steuerberatungsbüros und einer Hebammenpraxis informiert worden. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf Mitarbeiter der Praxis, die sich in Sicherheit gebracht hatten. Wie sich herausstellte, befand sich der später Verstorbene zu diesem Zeitpunkt noch im Keller des Hauses.

Reanimation scheitert

Die Feuerwehr konnte ihn nur noch leblos bergen. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Eine Notärztin stellte trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen wenig später seinen Tod fest. Nach bisherigen Ermittlungen dürfte eine erhöhte giftige Gasansammlung im Keller der Grund für das Unglück gewesen sein.

Straße in Rotenburg gesperrt

Die Mitarbeiter des Büros mussten ebenfalls ärztlich versorgt werden. Während des Einsatzes wurde die Goethestraße für mehrere Stunden gesperrt. Die Rotenburger Polizei hat die Todesursachenermittlung aufgenommen.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
732 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger