Nach Ansteckungen mit dem Corona-Virus sind im Kreis Rotenburg mittlerweile 67 Menschen gestorben.

Nach Ansteckungen mit dem Corona-Virus sind im Kreis Rotenburg mittlerweile 67 Menschen gestorben.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Rotenburg: Wenige Infektionen, immer mehr Tote

29. Januar 2021 // 14:02

Elf neue Corona-Infektionen seit Donnerstag meldet das Rotenburger Gesundheitsamt. Damit kann man umgehen, aber nicht mit den Sterbefällen.

Städte besonders betroffen

Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50 steht der Landkreis Rotenburg weiterhin vergleichsweise gut da. Von 160 Menschen ist bekannt, dass sie aktuell infiziert sind. Fast drei Viertel der akut Betroffenen leben in Bremervörde und Rotenburg. In der Kreisstadt ist eine Behinderteneinrichtung betroffen.

16 im Krankenhaus

16 Personen werden wegen einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt. In welchem Zustand sie sich befinden, ist unbekannt. Damit ist zumindest nicht auszuschließen, dass es weitere Todesopfer geben wird.

Mittlerweile 67 Tote

Am Mittwoch verstarb eine 88-Jährige Bremervörderin. Sie hatte in einem Altenheim gelebt. Am Donnerstag verlor dann eine ebenfalls 88-Jährige aus Visselhövede den Kampf gegen ihre Erkrankung. Damit steigt die Zahl der Corona-Toten im Landkreis auf 67.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
455 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger