Markus Schwiering (vorne) will Tarmstedts neuer Samtgemeindebürgermeister werden. Seine Kandidatur unterstützen (von rechts) neben dem CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Stephan Otten und CDU-Fraktionschef Heinz-Hermann Holsten auch Rolf Struckmeyer (Natürlich Samtgemeinde Tarmstedt) und Henry Michaelis (FDP).

Markus Schwiering (vorne) will Tarmstedts neuer Samtgemeindebürgermeister werden. Seine Kandidatur unterstützen (von rechts) neben dem CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Stephan Otten und CDU-Fraktionschef Heinz-Hermann Holsten auch Rolf Struckmeyer (Natürlich Samtgemeinde Tarmstedt) und Henry Michaelis (FDP).

Foto: Moje

Zeven

Samtgemeinde Tarmstedt: Schwiering will Bürgermeister werden

3. Juli 2020 // 14:15

42-jähriger Hepstedter erklärt Kandidatur für die Holle-Nachfolge

Der Vorstand des Tarmstedter CDU-Gemeindeverbandes hat einen Kandidaten für die Nachfolge des im Oktober 2021 ausscheidenden Samtgemeindebürgermeisters Frank Holle gefunden: Der parteilose Markus Schwiering, seit vier Jahren Bürgermeister von Hepstedt, ist der Wunschkandidat der Führung der Tarmstedter Christdemokraten.

Eine offizielle Nominierungsveranstaltung, bei der sich eventuell auch noch andere Bewerber dem Votum der rund 140 Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes stellen könnten, soll „noch in diesem Jahr“ stattfinden, wie dessen Vorsitzender Stephan Otten mitteilte. Unterstützt wird die Kandidatur des 42-jährigen Rechtsanwaltes und Notars, der Inhaber einer Kanzlei in Tarmstedt ist, auch von der CDU-Samtgemeinderatsfraktion, in der auch die Ratsherren von Natürlich Samtgemeinde Tarmstedt (NSGT) und der FDP mitarbeiten.

Als inhaltliche Schwerpunkte nannte Schwiering unter anderem die Stärkung und den Erhalt der Infrastruktur nicht nur im Kernort, sondern auch auf den Dörfern. Ihm sei es wichtig, dass die Bürger und auch die Angestellten „in Tarmstedt ein Rathaus vorfinden, in das ich gerne gehe“.

Zwei Tage zuvor hatte mit Bernd Sievert auch schon der Fraktionschef der Tarmstedter Sozialdemokraten seinen Hut in den Ring geworfen.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1317 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger