Impressionen der Gedenkstätte des ehemaligen Kriegsgefangenen-Lagers Sandbostel.

Impressionen der Gedenkstätte des ehemaligen Kriegsgefangenen-Lagers Sandbostel.

Foto: Arnd Hartmann

Zeven

Sandbostel: Sonderausstellung über das Leid russischer Soldaten

Von Joachim Schnepel
5. Oktober 2020 // 16:47

Die Gedenkstätte Lager Sandbostel lädt ein zur Sonderausstellung „Erinnerungen“ von Donnerstag, 8. Oktober, bis Donnerstag, 31. Dezember.

Das Leid der Soldaten

Es geht um sowjetische Soldaten aus dem Permer Gebiet in niedersächsischen Lagern. Und das, was sie alles erdulden mussten: Gefangenschaft, Leid, Hunger und oftmals den Tod.

In Kooperation mit dem Historischen Institut Moskau

Die Sonderausstellung findet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Institut Moskau in der Gedenkstätte Lager Sandbostel (Bernard Le Godais-Saal), Greftstraße 3, in Sandbostel statt.

Eintritt frei

Geöffnet ist sie von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr, am Sonntag und feiertags von 12 bis 16 Uhr (Winteröffnungszeiten). Der Eintritt ist frei.

Mehr über die Sonderausstellung lest Ihr morgen in der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
178 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger