Oberst Thomas Geßner (links) und Oberstleutnant Heinz Schweda nach dem Sprung ins Nass. Sie sind froh, dass das Hallenbad in der Kaserne Seedorf wieder nutzbar ist.

Oberst Thomas Geßner (links) und Oberstleutnant Heinz Schweda nach dem Sprung ins Nass. Sie sind froh, dass das Hallenbad in der Kaserne Seedorf wieder nutzbar ist.

Foto: Hilken

Zeven

Saniertes Hallenbad in der Kaserne Seedorf wieder offen

24. Februar 2020 // 19:21

Das „Zentrum Retten und Bergen“ in der Fallschirmjäger-Kaserne Seedorf ist wieder in Betrieb. Damit ist das Hallenbad nach fast drei Jahren wieder nutzbar.

Betriebstechnik erneuert

Die von vornherein auf knapp zwei Millionen Euro gedeckelten Kosten sind laut Militär eingehalten worden, das Bad ist vorrangig technisch saniert worden. Nicht nur das Militär nutzt das Hallenbad, sondern auch benachbarte Schulen.

Warum die Sanierung so lange gedauert hat und wofür die Bundeswehr das Hallenbad nutzt, lest Ihr in der Dienstagausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
816 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger