So soll der rund 75 Millionen Euro teure Neubau von Gymnasium (rechts) und BBS Bremervörde (links) aussehen. Die Visualisierung zeigt unter anderem den künftigen gemeinsamen Eingangsbereich der Schulen (Glasfront), der als Verbindung zwischen den beiden Neubauten fungieren wird. Zunächst wird der Gymnasium-Neubau errichtet, danach das alte Gymnasium abgerissen und die neue BBS gebaut.

So soll der rund 75 Millionen Euro teure Neubau von Gymnasium (rechts) und BBS Bremervörde (links) aussehen. Die Visualisierung zeigt unter anderem den künftigen gemeinsamen Eingangsbereich der Schulen (Glasfront), der als Verbindung zwischen den beiden Neubauten fungieren wird. Zunächst wird der Gymnasium-Neubau errichtet, danach das alte Gymnasium abgerissen und die neue BBS gebaut.

Foto: GOLDBECK Nord GmbH

Zeven

Schulneubau in Bremervörde für 75 Millionen Euro

Von Theo Bick
27. Oktober 2020 // 08:15

Es wird das teuerste Projekt in der Geschichte des Landkreises Rotenburg: Der Neubau von BBS und Gymnasium in Bremervörde. Im Sommer soll`s losgehen.

Wünsche der Schulleiter verwirklicht

Ein modernes Gebäude, das beiden Schulen gerecht wird, soll es werden, versprachen die Planer am Montag bei der Präsentation. Und das Konzept kommt an. Beide Schulleiter sehen ihre Wünsche im Wesentlichen verwirklicht. Der Landkreis lässt sich das eine Menge kosten: 75 Millionen Euro sind einkalkuliert. 2025 soll der Bau fertig sein. Die maroden Altgebäude können dann verschwinden.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1046 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger