Ritual am Volkstrauertag, auch in Corona-Zeiten: Kranzniederlegung in der Fallschirmjäger-Kaserne in Seedorf am Ehrenmal für gefallene Soldaten.

Ritual am Volkstrauertag, auch in Corona-Zeiten: Kranzniederlegung in der Fallschirmjäger-Kaserne in Seedorf am Ehrenmal für gefallene Soldaten.

Foto: Hilken

Zeven

Seedorf: Von der „aktiven Arbeit für den Frieden“

15. November 2020 // 17:19

Mit der Kranzniederlegung gedachte die Bundeswehr am Volkstrauertag in der Kaserne Seedorf der Opfer von Kriegen, Gewaltherrschaft, Terror und Rassismus.

Neustart in Europa

„Heute ist ein Tag der Trauer, aber auch ein Tag der Dankbarkeit, der Hoffnung und der Zuversicht“, sagte Oberstleutnant der reservem Mirko Schönfeldt. Er erinnerte unter anderem an den gemeinsamen Neustart der Völker Europas, die sich vor 70 Jahren auf den Weg zur Europäischen Union machten.

Was der Redner in Seedorf vermittelte, lest Ihr in der Montagausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
230 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger