Selsingen: Evangelische Jugend verteilt 12 500 Berliner für guten Zweck

Die evangelische Jugend Selsingen verschenkt am Silvestertag rund 12 500 Berliner und bittet dabei um Spenden für gute Zwecke.

Zeven

Selsingen: Evangelische Jugend verteilt 12 500 Berliner für guten Zweck

Von Lutz Hilken
27. Dezember 2019 // 17:15

160 Ehrenamtliche strömen am Silvestermorgen in alle Himmelsrichtungen aus. Sie verschenken 12 500 Berliner in den Dörfern der Kirchengemeinde Selsingen. Dafür erhoffen sie sich an den Haustüren eine Spende. Der Erlös geht je zur Hälfte an die Gedenkstätte Lager Sandbostel und an die kirchliche Jugendarbeit in Selsingen. 

Start in Selsingen

Die Aktion der evangelischen Jugend geht zum 44. Mal über die Bühne. Diesmal gibt es eine Premiere: Vier der 12 500 Berliner sind nicht mit Marmelade, sondern Schokoladencreme gefüllt. Wer einen dieser Berliner auf dem Teller findet, der gewinnt einen Wohnzimmer-Gottesdienst. Die beiden Pastoren und die Diakoninnen kommen ins Haus mit Botschaft, Liedern und Zeit im Gepäck.

Anruf im Gemeindebüro

Wer also einen der vier Schoko-Berliner bekommt, kann sich im Selsinger Gemeindebüro melden und ein Bild von dem Gebäck schicken. Zu dem Wohnzimmer-Gottesdienst können die Gewinner Nachbarn und Freunde einladen. Die Ehrenamtlichen, überwiegend Konfirmanden, sind Silvester von 9.15 Uhr an in der Gemeinde unterwegs und klingeln an den Haustüren, um die Berliner anzubieten.