Einigermaßen fassungslos stellte der Umweltausschuss fest, dass zwei Birken am Selsinger Hagebuttenweg von Unbekannten angebohrt und mit Gift geschädigt worden sind. Nun sterben sie langsam ab. Die Gemeinde will Strafanzeige stellen.

Einigermaßen fassungslos stellte der Umweltausschuss fest, dass zwei Birken am Selsinger Hagebuttenweg von Unbekannten angebohrt und mit Gift geschädigt worden sind. Nun sterben sie langsam ab. Die Gemeinde will Strafanzeige stellen.

Foto: Hilken

Zeven

Selsingen will Strafanzeige gegen Baumfrevler stellen

11. September 2020 // 19:11

Die Gemeinde Selsingen will Strafanzeige gegen unbekannte Baumfrevler stellen. Die haben Wurzelanläufe von zwei Birken angebohrt und Gift injiziert.

Ärger um Bäume

Das geschah offensichtlich mit dem Ziel, die Bäume abzutöten. Das will sich die Kommune, die Anträge von Bürgern zum Fällen der auf Gemeindegrund stehenden Bäume zuvor mehrfach abgelehnt hatte, nicht bieten lassen. Es war nicht der einzige Ärger, mit dem der Umweltausschuss bei seiner Bereisung am Donnerstag konfrontiert war.

Was die Politiker bei einer Bereisung entschieden haben, lest Ihr in der Samstagausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
918 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger