Feuerwehrleute in spezieller Ausrüstung hoben das beschädigte Fass in ein größeres Fass.

Feuerwehrleute in spezieller Ausrüstung hoben das beschädigte Fass in ein größeres Fass.

Foto: Feuerwehr

Zeven
Blaulicht

Sittensen: Alarm wegen gefährlicher Substanz

8. Januar 2021 // 09:07

Weil eine gefährliche Substanz austrat, kam es auf dem Rastplatz Ostetal bei Sittensen zum Großeinsatz. Die Anlage blieb Stunden gesperrt.

Zähflüssige Substanz

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag auf der Anlage an der A1 in Fahrtrichtung Hamburg. Der Polizei wurde in den späten Mittagsstunden mitgeteilt, dass dort eine zähflüssige Substanz aus einem Container austrete. Der Container stand auf einem Trailer.

Gefahr für die Umwelt

Die Flüssigkeit kommt auf Baustellen zum Einsatz und wird zum Abdichten genutzt. Sie gilt als gefährlich für die Umwelt. Deshalb streute die Polizei Bindemittel. Damit verhinderte sie, dass die Chemikalie in die Kanalisation gelangte.

Feuerwehr übernimmt Bergung

Zur Bergung des Containerinhalts rückten Feuerwehren aus der Samtgemeinde Sittensen an. Auch der Gefahrgutzug des Landkreises wurde alarmiert. Die Autobahnpolizei geht davon aus, dass es beim Beladen des Containers zur Beschädigung eines Fasses gekommen war.

Sperrung bis abends

Eine Gefährdung Unbeteiligter habe zu keiner Zeit bestanden, heißt es. Die Sperrung der Rastanlage dauerte wegen der Bergungs- und Reinigungsarbeiten bis zum Abend.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
780 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger