Hannah Wedemeyer und Sigrid Wülpern vom Klostergut freuen sich gemeinsam mit Claudia Meyer und Marion Köhler (von links), dass im ehemaligen Kuhstallgebäude die Lesung des Thalia Theaters und der Metropolregion Hamburg Kultur stattfinden wird.

Hannah Wedemeyer und Sigrid Wülpern vom Klostergut freuen sich gemeinsam mit Claudia Meyer und Marion Köhler (von links), dass im ehemaligen Kuhstallgebäude die Lesung des Thalia Theaters und der Metropolregion Hamburg Kultur stattfinden wird.

Foto: Meyer

Zeven

Sittensen: Alter Kuhstall wird zur Lesebühne

Von Jakob Brandt
2. November 2018 // 18:15

Das Thalia Theater Hamburg geht aufs Land. Das Ziel: Den ländlichen Raum mit neuen Ideen zu beleben. Man geht dorthin, wo sonst wenig Kultur und Theater stattfindet. Zum Beispiel in einen Kuhstall in Sittensen.

Lesung aus "Vor dem Fest"

Um genau zu sein, geht's auf das ehemalige Klostergut Burgsittensen bei Sittensen. Im ehemaligen Kuhstall findet am Samstag, 24. November, eine szenische Lesung statt. Die Thalia-Schauspieler Gabriela Maria Schmeide und Oliver Mallison lesen aus „Vor dem Fest“ von Saša Stanisic.

Anderthalb Nazis

Ein Stück zwischen Heimatkunde und Tragikkomödie über das fiktive Dorf Fürstenfelde in der Uckermark mit all' seinen Mythen und Märchen. Es gibt anderthalb Nazis, eine trübsinnige Dorfhistorikerin und einen Halbstarken, der sein Auto zum Spaß im See versenkt.

Kartenvorverkauf hat begonnen

Die Lesung beginnt um 19 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro. Es gibt sie unter anderem bei Sigrid Wülpern unter 0160/95252264 oder per E-Mail an klostergutburgsittensen@gmail.com.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6895 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram