Sören Wallin (Mitte) soll Samtgemeindebürgermeister von Sittensen werden. Mittwochabend nominierte die CDU ihren Kandidaten.  Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Marco Mohrmann (links) und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Hans-Heinrich Ehlen gratulierten dem 34-Jährigen.

Sören Wallin (Mitte) soll Samtgemeindebürgermeister von Sittensen werden. Mittwochabend nominierte die CDU ihren Kandidaten. Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Marco Mohrmann (links) und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Hans-Heinrich Ehlen gratulierten dem 34-Jährigen.

Foto: CDU

Zeven

Sittensen: CDU nominiert ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl

Von Jakob Brandt
11. Oktober 2018 // 17:42

Die CDU der Börde Sittensen zieht mit Sören Wallin in den Bürgermeisterwahlkampf. Der 34-jährige Jurist setzte sich bei der Mitgliederversammlung gegen zwei Mitbewerber durch.

Zwei Wahlgänge notwendig

Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Stefan Miesner und Lars Hollmann aus Tiste hatten das Nachsehen. Im ersten Wahlgang konnte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erringen. Im zweiten Wahlgang setzte sich Wallin dann mit 64,3 zu 35,7 Prozent der abgegebenen Stimmen klar von Miesner ab. 44 CDU-Mitglieder beteiligten sich an der Urwahl.

Wahl am 26. Mai nächsten Jahres

Wallin, Sohn des ehemaligen Sittenser Samtgemeindedirektors Frank Wallin, stammt aus dem Landkreis Stade. Der Jurist ist verheiratet. Sollte er gewählt werden, will er sich unter anderem für eine solide Haushaltsführung einsetzen. Der Samtgemeindebürgermeister wird am 26. Mai nächsten Jahres gewählt.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1209 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger