Kristin Hollmann (links) aus Sittensen und ihre Freundin Valerie Menke unterwegs im Sagarmatha National Park, in dem auch der Mount Everest liegt.

Kristin Hollmann (links) aus Sittensen und ihre Freundin Valerie Menke unterwegs im Sagarmatha National Park, in dem auch der Mount Everest liegt.

Foto: Together Free GbR

Zeven

Sittenserin feiert mit Dokumentarfilm Weltpremiere

19. März 2021 // 09:05

Kristin Hollmann feiert am 25. März Premiere mit einem Dokumentarfilm. Den hat die Sittenserin mit ihrer besten Freundin in Nepal gedreht.

Vier Wochen gewandert

Die beiden Frauen sind 2018 vier Wochen lang durch den Himalaya gewandert. Unter anderem besuchten sie das Basislager am Mount Everest. Fast jeden Schritt hielten sie mit Kameras fest. Sogar eine Drohne hatten sie dabei.

Weltpremiere am 25. März

Aus dem Rohmaterial haben sie zusammen mit Profis eine 80 Minuten lange Doku gemacht. „Together Free“ heißt sie. Am 25. März wird sie gestreamt. Eine Online-Weltpremiere sozusagen.

Was die Frauen unterwegs erlebt haben, was der Film mit einem Umzug nach Kalifornien zu tun hat und wie ihr an Tickets für die Premiere kommt, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
916 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger