Maike Buschhüter bei der Arbeit. Sie hofft, dass sie noch möglichst lange in ihrem Barbershop für die Kunden da sein kann.

Maike Buschhüter bei der Arbeit. Sie hofft, dass sie noch möglichst lange in ihrem Barbershop für die Kunden da sein kann.

Foto: albers

Zeven

Sonntag bald auch Schuhe besohlen

Von Thorsten Kratzmann
18. März 2020 // 17:57

Noch herrscht Unsicherheit, zuweilen gar Verwirrung. Was ist erlaubt, was verboten? Das gilt für Kunden wie für Geschäftsleute. Wir haben Antworten.

Nicht nur Lebensmittel gibts noch

Ralf Cordes, zuständiger Fachbereichsleiter im Zevener Rathaus, stellt nochmals klar: Geschäfte treiben dürfen nach wie vor Lebensmittelläden, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken und Drogerien, Sanitätshäuser, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Baumärkte, Gartencenter und Dienstleister aus dem Gesundheitsbereich.

Mehr lest Ihr in morgen der ZEVENER ZEITUNG

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1893 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger