Ein als Autowerkstatt genutztes Stallgebäude bei Sottrum ist am Sonnabend niedergebrannt, teilt die Polizei mit.

Ein als Autowerkstatt genutztes Stallgebäude bei Sottrum ist am Sonnabend niedergebrannt, teilt die Polizei mit.

Foto: Symbolfoto: dpa

Zeven

Stallgebäude bei Sottrum brennt nieder - 250 000 Euro Schaden

Von Joachim Schnepel
24. September 2017 // 14:08

Ein ehemaliger Stall brannte am Sonnabend in Bittstedt, nahe Sottrum, nieder. In dem Gebäude, das als Werkstatt und Lager genutzt wurde, führte der Pächter Reparaturarbeiten an einem PKW durch, wobei dieser in Brand geriet.

Mann versucht vergeblich, Feuer zu löschen

Der 36-jährige versuchte vergeblich, das Feuer selbst zu löschen und konnte das Übergreifen der Flammen auf das Gebäude nicht verhindern.

Werkstatt steht in Flammen

Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, stand die Werkstatt, in der sich noch weitere Fahrzeuge befanden, bereits in Flammen. Die mehr als 170 Mann der umliegenden Feuerwehren konnten das Gebäude nicht retten. Doch es gelang ihnen,  das angrenzende Wohngebäude  zu schützen. Der ehemalige Stall stürzte teilweise ein. Am Gebäude entstand Totalschaden.

Schaden 250.000 Euro

Die Polizei schätzt den Schaden auf 250.000 Euro. Durch das Feuer wurden keine Personen verletzt. Jedoch erlitt der 16-jährige Sohn des Verursachers einen Schock und musste kurzfristig behandelt werden.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8227 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram