Eine Katasteramtskarte zeigt den Geltungsbereich des neuen Baugebietes in Nartum

Im nördlichen Bereich des geplanten Baugebietes „Auf dem Kampe“ in Nartum dürfen zweigeschossige Häuser errichtet werden, südlich davon ist lediglich ein Vollgeschoss zulässig. Zwischen Wohngebiet und Regenrückhaltebecken (rechts) wird eine Streuobstwiese angelegt.

Foto: KOE

Zeven

Streuobst reift gleich nebenan

Von Thorsten Kratzmann
18. Februar 2021 // 16:55

Die Gemeinde Gyhum plant Ausweisung von 15 Baugrundstücken für Ein- und Familienhäuser an der Kampstraße in Nartum.

Drei Baugebiete in drei Dörfern

Bauwillige such in der Gemeinde Gyhum händeringend nach Grundstücken – vergebens. Das soll sich in diesem Jahr ändern. Sowohl in Gyhum als auch in Hesedorf als auch in Nartum will die Gemeinde Bauland ausweisen. In Nartum sollen 15 Grundstücke erschlossen werden. Der Bebauungsplanentwurf hat die nächste Hürde genommen. Er wird alsbald öffentlich ausgelegt.

Wie groß die Grundstücke sind und was gebaiut werden darf, lest Ihr morgen in der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
981 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger