In Rotenburg und Scheeßel ist es am Mittwoch zu einer Reihe von Taschendiebstählen gekommen. Das berichtet die Polizei.

In Rotenburg und Scheeßel ist es am Mittwoch zu einer Reihe von Taschendiebstählen gekommen. Das berichtet die Polizei.

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Taschendiebe treiben ihr Unwesen in zwei Orten

Von Joachim Schnepel
1. April 2021 // 11:07

In Rotenburg und Scheeßel ist es am Mittwoch zu einer Reihe von Taschendiebstählen gekommen. Das berichtet die Polizei.

Geldbörse aus Rucksack gestohlen

In einem Discounter an der Brockeler Straße wurde eine 55-jährige Frau gegen 12 Uhr Opfer von Dieben. Sie hatte ihre Geldbörse während des Einkaufs in einem Rucksack bei sich. Neben ihrem Portemonnaie kamen ihr Bargeld, Personalausweis und ihre Bankkarte abhanden.

Portemonnaie in der Tragetasche

Eine Stunde später kam es in einem Discounter an der Brauerstraße zu einer ähnlichen Tat. Diesmal wurde eine 76-jährige Rotenburgerin bestohlen. Die Frau hatte ihr Portemonnaie in einer Tragetasche bei sich. An der Kasse bemerkte die Seniorin, dass man es ihr während des Einkaufs gestohlen hatte.

Täter sind über alle Berge

Etwa zur gleichen Zeit war eine 59-jährige Frau in einem Markt am Vahlder Weg in Scheeßel einkaufen. Auch sie hatte ihr Portemonnaie in einem Rucksack bei sich. Beim Bezahlen an der Kasse stellte die Scheeßelerin fest, dass sie bestohlen worden war. Da waren die Täter schon über alle Berge.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
522 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger