Nachdem die junge Fahrerin gegen einen Baum gekracht ist, konnte sie sich selbst aus dem stark beschädigten Auto befreien. Laut Polizei zog sich die 18-Jährige bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Die Feuerwehr kümmerte sich unter anderem um die auslaufenden Betriebsstoffe.

Nachdem die junge Fahrerin gegen einen Baum gekracht ist, konnte sie sich selbst aus dem stark beschädigten Auto befreien. Laut Polizei zog sich die 18-Jährige bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Die Feuerwehr kümmerte sich unter anderem um die auslaufenden Betriebsstoffe.

Foto: Feuerwehr Wilstedt

Zeven

Unfälle bei Wilstedt: 18-Jährige prallen gegen Baum

Von Nord24
31. Juli 2020 // 17:25

Zwei Unfälle innerhalb von zehn Stunden beschäftigten die Rettungskräfte im Süden der Samtgemeinde Tarmstedt. Beteiligt waren jeweils junge Autofahrer.

Der erste Unfall hatte sich Donnerstagabend auf der Kreisstraße zwischen Buchholz und Wilstedt ereignet. Eine 18-Jährige war mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Auto blieb quer auf der Straße stehen. Die Fahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und kam laut Polizei mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Feuerwehr sorgte derweil dafür, dass keine Schadstoffe ins Erdreich dringen.

Von Fahrbahn abgekommen

Am frühen Freitagmorgen mussten die Rettungskräfte erneut ausrücken. Abermals war ein junger Autofahrer aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht - nur etwa 200 Meter von der ersten Unfallstelle entfernt.. Mit relativ leichten Verletzungen kam der 18-Jährige ins Krankenhaus, teilt die Polizei mit.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1760 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger