Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn bei Bockel wurden vier Menschen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 90.000 Euro. Das berichtet die Polizei.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn bei Bockel wurden vier Menschen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 90.000 Euro. Das berichtet die Polizei.

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Unfall bei Bockel: Vier Fahrzeuge beteiligt

Von Joachim Schnepel
6. Mai 2021 // 10:25

Vier Verletzte, hoher Schaden, eine stundenlange Sperrung - Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag auf der A1 in Höhe Bockel.

Auf Dieselspur ins Schleudern geraten

Ein 62-jähriger Kraftfahrer war gegen 15.40 Uhr mit seinem Sattelzug auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung Bremen unterwegs, als sein Fahrzeug vermutlich auf einer Dieselspur ins Schleudern geriet.

Sattelzug kracht in die Außenschutzplanke

Der Sattelzug krachte zunächst in die Außenschutzplanke und von dort zurück in die Mitte. Quer zu Fahrbahn kam der Laster schließlich zum Stehen.

Mit Mercedes kollidiert

Während des Schleudervorgangs kollidierte er mit dem Mercedes eines 42-Jährigen.

Zwei weitere Sattelzüge aufgefahren

Im weiteren Verlauf fuhren noch zwei Sattelzüge auf. Alle vier Beteiligten erlitten leichte Verletzungen. Die A1 in Richtung Bremen musste für die Zeit der Bergungs- und Reinigungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden. Gegen 20.30 Uhr wurde die Hansalinie in Richtung Bremen wieder komplett für den Verkehr freigegeben.

Autobahnpolizei sucht Zeugen

Die Autobahnpolizei Sittensen spricht von einem Sachschaden von knapp 90.000 Euro und bittet bei der Suche nach dem Verursacher der Dieselspur unter Telefon 04282/59414-0 um Hinweise.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
987 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger