"Könnten Sie jetzt noch bremsen?": Wer auf der B 71 bei Wehldorf unterwegs ist, der kennt dieses Schild, das am Rande eines Waldgebietes steht und Autofahrer in dem unübersichtlichen Kurvenbereich vor Wildwechseln warnt.

"Könnten Sie jetzt noch bremsen?": Wer auf der B 71 bei Wehldorf unterwegs ist, der kennt dieses Schild, das am Rande eines Waldgebietes steht und Autofahrer in dem unübersichtlichen Kurvenbereich vor Wildwechseln warnt.

Foto: Hilken

Zeven

Verkehrswacht warnt vor Wildwechsel-Gefahr

27. Oktober 2020 // 08:35

Plötzlich sind sie da: Rehe, Wildschweine und andere Tiere. Aus dem Nichts tauchen sie auf, queren die Straße. Die Hochsaison für Wildwechsel beginnt.

Mehr als 2000 Wildunfälle

Wollen Autofahrer eine Chance haben, um eine Kollision zu vermeiden, müssen sie rasch reagieren. Dennoch kracht es häufig, gerade im ländlich geprägten Landkreis Rotenburg. Rund 2000 Wildunfälle sind hier allein im vergangenen Jahr registriert worden. Das sind statistisch gesehen mehr als fünf pro Tag. Darum mahnt die Verkehrswacht Brenervörde-Zeven, nun besonders aufmerksam auf Landstraßen unterwegs zu sein.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
254 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger