Vor der Corona-Pandemie gab es im zunächst provisorischen Dorftreff verschiedene Veranstaltungen, wie hier im Februar 2019 die Faschingsfeier des TSV Rhade.

Vor der Corona-Pandemie gab es im zunächst provisorischen Dorftreff verschiedene Veranstaltungen, wie hier im Februar 2019 die Faschingsfeier des TSV Rhade.

Foto: Hilken

Zeven

Was wird aus dem Dorftreff im Rhader Ortszentrum?

27. November 2020 // 15:37

Nach der Entscheidung des Rhader Rates, das ehemalige Gasthaus im Ortskern aus Kostengründen nicht zum Dorftreff umzubauen, schließt sich jetzt eine Debatte an.

Abriss oder nicht?

Das Gebäude jetzt doch schnell abzureißen oder wahlweise auf keinen Fall abzureißen: Diese Bitten sind an den Bürgermeister herangetragen worden. „Es war klar, dass die Entscheidung zu Diskussionen in Rhade führt“, sagte Marco Mohrmann bei der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Kluge Ideen

Doch den Zuhörern aus dem Publikum in der Aula der Grundschule machte der Bürgermeister auch klar: „Weder das eine noch das andere steht zur Debatte.“ Vielmehr gehe es jetzt um die Frage, „wie wir das Dorf weiter entwickeln und was wir für kluge Ideen haben, wie wir damit umgehen“.

Was in einer Erklärung der AG Dorftreff steht, die sich seit vielen Jahren um die Nutzbarkeit des Gebäudes kümmert, lest Ihr in der Samstagausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
749 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger