Farbenprächtig leuchten Wolken am Morgenhimmel kurz vor Sonnenaufgang über einem Windpark

So könnte es alsbald in der Aue-Niederung aussehen: Bis zu zwölf 250 Meter hohe Windräder fürchten die Bewohner von Brüttendorf vor die haustür gestellt zu bekommen.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven

Windradgegner üben Kritik an Zeven

10. Februar 2021 // 09:05

Brüttendorfer Bürgerinitiative wirft Politik und Verwaltung Intransparenz und Hinhaltetaktik vor. Stadtdirektor Fricke erläutert Verfahren.

„Rat und Verwaltung unternehmen nichts“

Jan Nieswandt und seine Mitstreiter sind enttäuscht. Weder im Rat der Stadt Zeven noch an der Spitze des Rathauses sei das Bemühen erkennbar, etwas gegen den geplanten Windpark in der Aue-Niederung zwischen Brüttendorf und Wistedt zu unternehmen. So lautet der Vorwurf der Brüttendorfer Windkraftgegner. Den weist Stadtdirektor und Samtgemeindebürgermeister Henning Fricke zurück. Er vermag keinen Formfehler zu erkennen, der die Möglichkeit eröffnet hätte, juristisch gegen den Landkreis vorzugehen.

Was die Bürger den Politikern vorwerfen, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
825 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger