Winfried Hammelmann ist unter die Romanautoren gegangen. Am 13. September stellt er sein Buch "Zeit für Wolke 7" in Tarmstedt vor.

Winfried Hammelmann ist unter die Romanautoren gegangen. Am 13. September stellt er sein Buch "Zeit für Wolke 7" in Tarmstedt vor.

Foto: Hoffmann und Campe

Zeven

Winfried Hammelmann: Vom "Tatort" in die Bücherei Tarmstedt

Von Bert Albers
24. August 2018 // 16:15

Er moderiert, schauspielert und jetzt ist er auch noch Roman-Autor. Winfried Hammelmann hat mit "Zeit für Wolke 7" eine einigermaßen ungewöhnliche Liebesgeschichte veröffentlicht.  Jetzt geht der Mann mit dem Zopf damit auf Lesereise. Die führt ihn auch nach Tarmstedt.

Hammelmann liest aus "Zeit für Wolke 7" vor

Am Donnerstag, 13. September, wird Hammelmann in der Tarmstedter Bücherei zu Gast sein. Das Team dort wollte mal eine Lesung veranstalten, in der es nicht um einen Krimi geht. „Zeit für Wolke 7“ sei ein "witziges und irgendwie auch berührendes Buch“, sagt Büchereileiterin Leonore Holsten.

Die Hauptfigur muss Zeit sammeln

In jedem Fall erzählt es eine Geschichte, auf die man erst mal kommen muss: Es geht um den Bankangestellten Nils, der ein langweiliges Leben führt. Aufregung bringt eine junge Frau, in die er sich verliebt. Sie stirbt allerdings bei einem Unfall. Er kann sie zurückholen, wenn er Zeit sammelt: 473.352 Stunden.

Der Autor war selbst mal bei einer Bank angestellt

Ob Hammelmann seiner Romanfigur selbst Pate stand, wissen wir nicht. Er hat jedenfalls früher zehn Jahre in einer Bank gearbeitet. Bekannt wurde er als Wettermann bei "buten un binnen", Moderator bei "Radio Bremen vier" und Nebendarsteller im Bremer "Tatort". Die Lesung beginnt um 20 Uhr.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1526 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger