Das Holzhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Das Holzhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Foto: Feuerwehr

Zeven

Wohnhaus aus Holz brennt in Klein Meckelsen vollständig nieder

Von thorsten.kratzmann
10. März 2019 // 18:04

Ein leer stehendes Einfamilienhaus aus Holz ist am Sonntagmorgen in Klein Meckelsen (Samtgemeinde Sittensen) vollständig abgebrannt. Die Feuerwehrleute konnten es nicht retten.

Feuerwehren schnell zur Stelle

Das Haus stand am Wiesenweg in Klein Meckelsen. Es ist aus bislang ungeklärter Ursache am Sonntagmorgen gegen 4.20 Uhr in Brand geraten. Die Feuerwehren aus Klein Meckelsen, Sittensen, Ippensen, Groß Meckelsen und Zeven waren schnell zur Stelle.

Drehleiter kann nicht eingesetzt werden

Nach erster Erkundung durch Einsatzleiter Thomas Schnackenberg machten sich umgehend mehrere Trupps unter Atemschutz an die Brandbekämpfung. Die Zevener Drehleiter konnte aufgrund der umstehenden Bäume nicht eingesetzt werden.

Hydrant ist weit weg

Parallel musste eine umfangreiche Wasserversorgung hergestellt werden. Das erwies sich aufgrund der großen Entfernung zum nächsten Hydranten als schwierig. Das Löschwasser musste aus einem offenen Gewässer und über eine lange Strecke gefördert werden.

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Das vollständige Abbrennen des Wohnhauses konnten die 100 Einsatzkräfte nicht verhindern. Umstehende Bäume fingen ebenfalls Feuer. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7687 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram